Liebe Fahrgäste, alle aktuellen Informationen zu unseren Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus finden Sie hier

Menü
Vamos-Bahn fährt um die Kurve, Frontalaufnahme

Falsche Stadtwerker wollen an Haustüren Strom verkaufen

Pressemeldung der Stadtwerke Bielefeld

In den vergangenen Tagen haben sich vermehrt Kunden bei den Stadtwerken Bielefeld gemeldet und von unseriösen Stromverkäufern berichtet.

Diese würden sich an den Haustüren unter anderem als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgeben oder behaupten, die Stadtwerke würden keinen Strom mehr erzeugen und könnten die Kunden daher nicht mehr lange versorgen. Die Werber wollen auf diesem Weg Stromlieferverträge abschließen.

Die Stadtwerke Bielefeld weisen daraufhin, dass sie prinzipiell keine Stromlieferverträge an der Haustür abschließen und auch keine Firma damit beauftragt haben. Auch können die Stadtwerke die Kunden zuverlässig mit Strom versorgen.

Wem der Besuch der angeblichen Stadtwerke-Mitarbeiter nicht geheuer ist, kann sich unter der kostenfreien Rufnummer 0800 100 71 75 an die Stadtwerke Bielefeld wenden. Zudem können sich die Stadtwerke-Mitarbeiter immer ausweisen. Die Kunden sollten daher im Zweifel nach dem Ausweis fragen.

„Kunden, die an der Haustür einen Strom-Liefervertrag abgeschlossen haben, raten wir von ihrem Widerrufsrecht bei Haustürgeschäften Gebrauch zu machen“, sagt Tobias Schrutt Leiter Privat- und Gewerbekundenvertrieb bei den Stadtwerken Bielefeld. Betroffene können im Rahmen des „Haustürgeschäftes“ innerhalb von 14 Tagen ihren geschlossenen Stromliefervertrag widerrufen. Voraussetzung hierfür ist, dass beim Vertragsabschluss eine sogenannte ordnungs-gemäße Belehrung über das Widerrufsrecht erfolgte. Fand keine Belehrung statt, ist ein Widerruf auch über die 14-Tage-Frist hinaus möglich.

Bei Fragen zum Widerrufsrecht und Verträgen an der Haustür informiert und berät auch die Verbraucherzentrale in Bielefeld. Kontakt per Mail an bielefeld@verbraucherzentrale.nrw oder unter Telefon (05 21) 98 78 76 01

Chat

* Pflichtfelder