Dachbegrünung für Busse

Testphase mit 4 Bussen ab Mai

1. April 2019

Mehr Klimaschutz für Bielefeld: Um dieses Ziel zu unterstützen, statten wir aktuell 4 unserer 22 neuen Mildhybrid-Busse mit einer extensiven Dachbegrünung aus. So tragen die begrünten Fahrzeuge während ihres Einsatzes dazu bei, Schadstoffe aus der Luft zu filtern und bieten Insekten und Mikroorganismen wertvollen Lebensraum.

Ein Spezialunternehmen aus Berlin kümmert sich derzeit um die Ausstattung der Fahrzeuge, die ab Mai 2019 in Betrieb gehen sollen. Die verwendeten Sukkulenten, Kräuter und Gräser befinden sich dabei in einer Trägerschicht aus optimal recycelbarem, wetterbeständigem Kunststoff. Diese Schicht ist wie ein feines Netz geschaffen und bietet den Pflanzen festen Halt, ohne Erde oder ähnliches Substrat zu verwenden.

Einfache Bewässerung

Zudem wird aufgenommener Niederschlag in seitlich im Fahrzeug versteckte Tanks geführ, die an ein automatisches Bewässerungssystem angeschlossen sind. So fällt kein hoher Pflegeaufwand an und das System trägt sich selbst. Auch die modernen Waschanlagen auf dem neuen Betriebshof in Sennestadt sind bereits in der Lage, den Feuchtigkeitsstand der Erde zu messen und bei Bedarf nachzuwässern.

Verkehrssicherheit gegeben

Durch die Verwendung kleinbleibender Pflanzen und den Verzicht auf eine Substratschicht ist eine Verkehrssicherheit gewährleistet. Als zusätzlicher Schutz wird das Grün noch einmal durch ein feines licht- und wasserdurchlässiges Netz – eine Eigenentwicklung des umbauenden Unternehmens aus Berlin – gesichert.

Kosten vertretbar

Unsere Pressesprecherin Lisa Schöniger erklärt: »Wir freuen uns, einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten zu können. Bielefeld ist ein grüne Stadt und unsere Busse jetzt auch.« Der finanzielle Aufwand hält sich zudem im Rahmen: »Die Umrüstung eines Busses kostet uns derzeit rund 2.500 Euro.«

April, April :-)

Chat

* Pflichtfelder