3G-Regel im ÖPNV: Hier finden Sie alle Infos.

Menü
Vamos-Bahn fährt um die Kurve, Frontalaufnahme

Aufzug am Hauptbahnhof ab Donnerstag, 19. August 2021 wieder in Betrieb

Sanierung abgeschlossen

zuletzt aktualisiert:

Am Hauptbahnhof ist der Aufzug von der Verteilerebene auf die Gleise 1 und 2 (ehemals Gleis 3 vor 1. August 2021) erfolgreich saniert und geht ab Donnerstag, 19. August 2021 wieder in Betrieb. Die Arbeiten wurden am Mittwoch, 18. August 2021 vom TÜV erfolgreich abgenommen.

Auch Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können somit wieder am Hauptbahnhof ein-, aus- und umsteigen. 

Die Erneuerung des Aufzuges ist Teil eines umfangreichen Sanierungsprogrammes, das die Bielefelder Beteiligungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft (BBVG) mit Unterstützung von moBiel und dem Amt für Verkehr realisiert.

Hinweis

Zum Fahrplanwechsel am 1. August 2021 haben die Gleise 2 und 3 am Hauptbahnhof aufgrund von vielfachen Kundenrückmeldungen ihre Bezeichnung getauscht. Das frühere Gleis 3 heißt nun Gleis 2.

Auswirkungen für Fahrgäste

Aus Babenhausen/Lohmannshof kommend

  • Weiterfahrt bis zur Haltestelle Jahnplatz 
  • Umstieg in die Linie 1, 2, 3 oder 4 in Fahrtrichtung Schildesche/Altenhagen/Babenhausen/Lohmannshof
  • Ausstieg am Hauptbahnhof auf gegenüberliegendem Gleis. Ein Aufzug führt von dort zur Verteilerebene. 

Einstieg am Hauptbahnhof, Richtung Stieghorst/Dürkopp Tor 6 

  • Einstieg in die Linie 1 oder 2 in Richtung Senne/Sieker
  • Umstieg am Jahnplatz in die Linie 3 oder 4 in Richtung Stieghorst/Dürkopp Tor 6

Hintergrund

Umfangreiches Sanierungsprogramm

Die Sanierung der Aufzüge erfolgt in einem mehr als einjähriges Austauschprogramm, bei dem nach und nach zehn von insgesamt 15 Aufzügen in den unterirdischen StadtBahn-Haltestellen Beckhausstraße, Wittekindsstraße, Nordpark, Jahnplatz und Hauptbahnhof erneuert werden. Die BBVG investiert hierfür rund 1,8 Millionen Euro. Die Aufzüge sind alle rund 30 Jahre alt und haben seit der Inbetriebnahme des StadtBahn-Tunnels im April 1991 jedes Jahr Millionen von Fahrgästen befördert. Jetzt ist die Grenze ihrer technischen Lebensdauer erreicht.

Die Sanierung der Aufzüge an der Beckhausstraße, Wittekindstraße, am Nordpark sowie der Aufzug am Jahnplatz auf der Seite des Jahnplatz Nr. 5 sind bereits abgeschlossen.

Förderung des Zweckverbandes NWL

Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) fördert die Maßnahme mit einem Betrag in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro. 

BBVG, Stadt und moBiel setzen beim Austausch der Aufzüge auf eine andere Technik. Waren bisher hydraulische Aufzüge im Einsatz, werden jetzt Seilaufzüge eingebaut. Vorteil für die Fahrgäste: Die neuen Fahrstühle sind schneller als die alten. Außerdem rechnen die Bauherren mit einer deutlichen Energie- und damit Kostenersparnis durch die Modernisierung.

Chat

* Pflichtfelder