Menü

Registrierung für Anton nun auch in der Stadtteilbibliothek Jöllenbeck

Ab 15. Februar

Ab Samstag, 15. Februar unterstützt die Jöllenbecker in der Stadtteilbibliothek bei der Registrierung für Anton und hält Informationen für die Jöllenbeckerinnen und Jöllenbecker bereit.

Hilfe bei der Registrierung

Dr. Sabine Lieker und Heidi Lämmchen vom Team der Stadtteilbibliothek und Marius Lübbert von moBiel stellten jetzt den neuen Service vor. »Wir sind sehr froh, dass die Bibliothek sich bereit erklärt hat, bei der Registrierung für Anton zu beraten und zu unterstützen. Das wird für nicht so Technikaffine eine wichtige Hilfe sein.« 

In Sennestadt, wo Anton bereits seit Oktober unterwegs ist, wurde mit einer solchen festen Anlaufstelle bereits gute Erfahrungen gemacht.

Die Ehrenamtlichen von der Stadtteilbibliothek nutzen für die Registrierung ein iPad, das wir ihnen zur Verfügung gestellt haben. So können auch potentielle Anton-Nutzer ohne eigenes Smartphone oder Tablet sich für den On-Demand-Bus anmelden.

Stadtteilbibliothek Jöllenbeck

Amtsstraße 13

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag & Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag bis Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr

Das Bibliotheksteam ist gern bereit, zu unterstützen, sagt Dr. Sabine Lieker: »Anton ist für Jöllenbeck ein ganz wichtiges neues Mobilitätsangebot. Wenn wir helfen können, den Jöllenbeckern Anton nahe zu bringen und die Nutzung zu erleichtern, tun wir das gern. Denn wir wünschen uns, dass es nicht beim jetzigen Pilotbetrieb bleibt, sondern Anton zu einem Dauerangebot wird.« Deshalb würde man über die reine Registrierungshilfe hinaus auch grundlegende Informationen zu Anton geben. »Aber das hat natürlich Grenzen«, so Lieker. »Für tiefer gehende Fragen müssen wir an moBiel verweisen.«


Nutzerzahlen steigen

Marius Lübbert ist optimistisch, was die Entwicklung von Anton angeht. Zwar seien bisher die Nutzerzahlen deutlich niedriger als in Sennestadt, wo es andere Bedienungszeiten und Nutzergruppen gebe, aber: »Anton spricht sich langsam herum, die Nutzerzahlen steigen.« Insgesamt habe man bisher 124 Fahrten gehabt, bei denen 155 Tickets gekauft wurden.

»Die alte Verkehrsplaner-Weisheit, dass es bis zu einem Jahr dauert, bis sich ein neues Fahrtenangebot wirklich herumgesprochen hat, scheint auch in Jöllenbeck zu stimmen.«

Aktuelles aus der Unternehmensgruppe

Lesen Sie den neuen »mein REPORT«

Laden Sie sich die neueste Ausgabe des »mein REPORT« einfach als PDF-Datei herunter.

mehr erfahren

Chat

* Pflichtfelder

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Bitte nehmen Sie sich ca. 5 Minuten Zeit und sagen Sie uns, wie wir unsere Webseite verbessern können.

Ihre Daten werden anonymisiert erfasst und ausschließlich für analytische Zwecke genutzt. Nach der erfolgreichen Auswertung werden Ihre Daten selbstverständlich wieder gelöscht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr moBiel-Team

Nein, danke  Umfrage starten