Die StadtBahn-Linie 3 | Foto: Sebastian Ruthe

Häufig gestellte Fragen zur Baustelle

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zur Baustelle im Bereich der August-Bebel-Straße und Oelmühlenstraße. 

Ihre Frage ist nicht dabei? Dann melden Sie sich direkt bei uns unter Telefon (05 21) 51-0 oder schicken Sie uns eine E-Mail an mussja@stadtwerke-bielefeld.de.

Baustelle August-Bebel-Straße/Oelmühlenstraße

Aktuell wird in der Hermannstraße gebaut. Wird diese Baustelle zum Baubeginn der August-Bebel-Straße beendet sein?

Nach Aussage des Amt für Verkehr der Stadt Bielefeld wird die Baumaßnahme in der Hermannstraße zu Ende März 2019 beendet sein. Ggfs. werden noch kleinere Bauarbeiten im Gehwegbereich nötig sein, die Straße wird jedoch befahrbar sein.

Kann während der Bauarbeiten in dem Bereich der Baustelle geparkt werden?

Alle Beteiligten sind sich bewusst, dass die Parksituation vor Ort bereits aktuell schwierig ist. Aus diesem Grund werden Baustellensituationsbedingte Parkplätze eingeplant und entsprechend ausgewiesen.

Ich besitze einen grünen Anwohnerparkausweis und finde leider keinen Parkplatz. Was soll ich tun?

Die grünen Parkausweise sind nicht für eine Straße festgelegt, sondern dienen zum Parken in dem kompletten Bereich rund um die August-Bebel-Straße. Aus diesem Grund kann hier leider kein weitere Ersatz geschaffen werden.

Wegen der Bauarbeiten kann ich meine Einfahrt nicht mehr befahren und erreiche meinen eigenen Stellplatz bzw. Garage nicht. Wo kann ich mein Auto abstellen?

Sofern Sie Ihre Einfahrt aufgrund der Baumaßnahme nicht befahren können und somit Ihren Stellplatz im Hof bzw. Ihre Garage nicht nutzen können, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

mussja@stadtwerke-bielefeld.de

Wir stellen Ihnen gern einen Parkplatz auf dem Parkdeck des real-Marktes zur Verfügung. Öffnungszeiten sind montags bis Samstags von 6 Uhr bis 22 Uhr.

Wo können meine Kunden parken?

Auf dem Parkplatz des real-Marktes an der Teutoburger Straße können Kunden zwei Stunden kostenlos parken.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit Parkplätze rund um den Bereich August-Bebel-Straße/Oelmühlenstraße zu nutzen.

Wo kann ich meine Ware anliefern lassen?

In der Hermannstraße auf der Seite des REWE-Marktes wird eine Anlieferungszone eingerichtet. Diese kann sowohl für die Anlieferung von Waren als auch für Paketlieferanten genutzt werden.

Warum dauert die Baumaßnahme so lange?

An einigen Stellen werden nicht nur neue Haltestellen gebaut und neue Gleise verlegt. In der August-Bebel-Straße kommen noch Kanalbauten durch den Umweltbetrieb und die Verlegung sämtlicher Versorgungsleitungen durch die Stadtwerke Bielefeld und die Telekom hinzu. Auch im Baubereich »Krankenhaus Mitte« werden Arbeiten an den Versorgungsleitungen der Stadtwerke Bielefeld und der Telekom durchgeführt.

Warum werden die zwei Hochbahnsteige parallel gebaut?

Der gleichzeitige Bau der zwei Hochbahnsteige hat den Vorteil, dass die StadtBahn-Linie 3 nur einmal unterbrochen werden muss und für die Fahrgäste und die anderen Verkehrsteilnehmer die Unannehmlichkeiten durch einen sonst zeitversetzten Bau, und damit einer insgesamt längeren Bauzeit, minimiert werden kann. Durch die Zusammenlegung der Baumaßnahmen müssen die großräumigen Umleitungen und der Schienenersatzverkehr für die Unterbrechung der StadtBahn-Linie 3 nicht mehrmals umgestellt werden.

Was ist mit den weiteren, nicht barrierefreien Haltestellen auf der StadtBahn-Linie 3 in Richtung Stieghorst?

Der Ausbau der Hochbahnsteige entlang der StadtBahn-Linie 3 hat bei moBiel hohe Priorität, denn nach Paragraph 8 des Personenbeförderungsgesetzes ist bis zum 1. Januar 2022 eine vollständige Barrierefreiheit im ÖPNV und damit ein niveaugleicher Zugang herzustellen.

Im Bereich der heutigen Haltestelle „Sieker Mitte“ sind aufgrund der örtlichen Platzverhältnisse keine Hochbahnsteige integrierbar. Somit kommt nur ein neuer Standort für den Hochbahnsteig in der Oldentruper Straße in Frage. Durch die räumliche Nähe zur heute ebenfalls nicht barrierefreien Haltestelle „Hartlager Weg“ und um eine bessere Verteilung der Haltestellenabstände zu erreichen, werden die beiden bisherigen Haltestellen „Sieker Mitte“ und „Hartlager Weg“ an einem neuen Standort zusammengelegt und barrierefrei ausgebaut. Dabei kann auch der starken Nachfrage auf der StadtBahn-Linie 3 entsprochen werden, in dem in den nächsten Jahren weitere Vamos-Fahrzeuge beschafft und diese längeren Fahrzeuge auf der Linie 3 eingesetzt werden.

Werden auch Hochbahnsteige auf der Linie 3 in Richtung Babenhausen gebaut werden?

Auch zwei Haltestellen der StadtBahn-Linie 3 in Richtung Babenhausen Süd entlang der Jöllenbecker Straße sind noch straßenbündig und damit nicht barrierefrei. Dabei handelt es sich um die Haltestellen „Lange Straße“ und „Voltmannstraße“. Der Ausbau dieser Haltestellen mit neuen, barrierefreien Hochbahnsteigen wird im Zuge einer Gesamtumbaumaßnahme der Jöllenbecker Straße im Abschnitt „Drögestraße bis Voltmannstraße“ stattfinden.

Denn moBiel wird aufgrund der ansteigenden Fahrgastzahlen neue, größere Stadtbahnfahrzeuge GTZ8-B »Vamos« für den Einsatz auf der StadtBahn-Linie 3 anschaffen. Dafür müssen aber in der Jöllenbecker Straße bauliche Voraussetzungen geschaffen werden. Gleichzeitig kann hier die Straße saniert und die Radverkehrsführungen erneuert werden. Die Gesamtmaßnahme „Umbau Jöllenbecker Straße“ befindet sich zurzeit noch in der Entwurfsphase und mit dem Abschluss beginnt das Genehmigungsverfahren (Planfeststellung). Der Prozess zur Einreichung der Planfeststellungsunterlagen ist sehr umfangreich und bedarf großer Sorgfalt. moBiel arbeitet gemeinsam mit der Stadt Bielefeld mit Nachdruck am Abschluss der Umbauplanungen für die Jöllenbecker Straße.

Warum kann keine einseitige Sperrung der August-Bebel-Straße vorgenommen werden?

Für das Bauen unter Verkehr gibt es Regelwerke, die aus Arbeitsschutzgründen Mindestabstände zwischen fließendem Verkehr und dem eigentlichen Baustellenbereich fordern. Diese Abstände stehen in der schmalen August-Bebel-Straße nicht zur Verfügung bzw. würden die Bewegungsfreiheit der Bauarbeiten erheblich beeinträchtigen, was wiederum längeren Bauzeiten führen würde. Aus diesem Grund haben sich Stadt Bielefeld, Stadtwerke Bielefeld, Umweltbetrieb und moBiel dazu entschlossen, alle Arbeiten unter Vollsperrungen durchzuführen und die Bauzeit auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Erreichbarkeit durch Feuerwehr und Notarzt wird zu jeder Zeit sichergestellt.

Wie wird die Verkehrsführung für Autofahrer im Anschluss an die Baumaßnahme aussehen?

Die Verkehrsfühung wird sich nach der Baumaße nicht maßgeblich verändern. Die Straßen werden in beide Richtungen weiterhin einspurig zu befahren sein. Da in der Mitte der Fahrbahn der August-Bebel-Straße ein Hochbahnsteig entsteht, wird das Linksabbiegen in die Nebenstraßen (z.B. Marktstraße) an diesen Stellen nicht mehr möglich sein. In der Gegenrichtung kann man nach Beendigung der Maßnahme links in die Hermannstraße abbiegen.

Wird die Müllabfuhr wie gewohnt gewährleistet?

Ja. Für die Anwohner ändert sich dabei nichts. Die beauftragten Baufirmen stehen mit dem Umweltbetrieb in Kontakt und bringen die Mülltonnen an die jeweils vereinbarten Stellen.

Wird die Anlieferung von Waren und Paketsendungen gewährleistet?

Ja. In der Hermannstraße (auf der REWE-Seite) ist eine Anlieferungszone eingerichtet und ausgewiesen.

Werden nach Abschluss der Baumaßnahmen wieder Bäume angepflanzt?

Ja. Gemäß dem landschaftspflegerischen Begleitplan sind für die zehn in der August-Bebel-Straße zu entfernenden Bäume 20 Ausgleichspflanzungen vorzunehmen. Dabei soll es sich um standortgerechte hochstämmige Laubbäume handeln, die vorzugsweise an straßennahen Standorten im Siedlungsbereich gepflanzt werden sollen. Auch die im Bereich der Baumaßnahme am Krankenhaus zu entfernenden Bäume werden vollständig ersetzt. Die Standorte für die Ersatzpflanzungen werden mit der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Bielefeld abgestimmt.

Wie wird die Verkehrsführung für Radfahrer im Anschluss an die Baumaßnahme aussehen?

Nach der Baumaßnahme wird es auf der August-Bebel-Straße keine Radwege mehr geben. Auf der Oelmühlenstraße wird es einen Radweg auf dem Gehweg (Hochboard) geben, der dann auf den straßenbegleitenden Schutzstreifen führt.

Werden alle Parkplätze nach Abschluss der Baumaßnahme wieder zur Verfügung stehen?

Baubereich Marktstraße: Gemäß Planfeststellungsbeschluss bleiben in dem Bereich 21 von 36 Stellplätzen erhalten. Der Verlust von 12 Parkplätzen vor dem BAJ-Gebäude sind auf die Änderung der Gleislage durch den Bau des neuen Hochbahnsteiges zurückzuführen.
In der Oelmühlenstraße fallen drei Stellplätze vor Haus-Nr. 15-17 weg.
Darüber hinaus kann auch das derzeitige Haltverbot (ugs. eingeschränktes Halteverbot ) nicht mehr gewährleistet werden, weil die Gleise insgesamt näher an die Häuserkanten herangerückt werden müssen.

Baubereich Krankenhaus Mitte: Aufgrund der Verschiebung der Gleisanlagen auf der Südseite (Krankenhaus) fallen die vier stadtauswärts liegenden Parkplätze an der Oelmühlenstraße Nr. 28 weg. 14 weitere Parkplätze an der Oelmühlenstraße Nr. 44 sind bereits für das aktuell dort im Bau befindliche Parkhaus weggefallen. Auf der nördlichen Seite hingegen können alle Stellplätze erhalten bleiben und ca. fünf bis sieben Parkplätze neu geschaffen werden. Zudem trägt das neben dem Klinikum gelegene Parkhaus mit ca. 250 Parkplätzen zur Kompensation der entfallenden Parkplätze bei.

Fahrpläne SEV

StadtBahn-Linie 3

Während der Bauarbeiten entlang der Linie 3 werden zwischen Jahnplatz und Oststraße ErsatzbusseSchienenersatzverkehr (SEV)Einsatz von Bussen, wenn wegen Bauarbeiten, eines Unfalls o. Ä. auf der regulären Strecke keine Bahnen fahren können. eingesetzt.

Der Fahrplan inklusive der Umstiegszeiten zur StadtBahn ist in der Fahrplansuche unter der Liniennummer 993 zu finden.

Chat

* Pflichtfelder