Die StadtBahn-Linie 3 | Foto: Sebastian Ruthe

Neubau der Hochbahnsteige »Marktstraße« und »Krankenhaus Mitte«

Bauarbeiten seit Mitte April

Mit rund 25.000 Fahrgästen ist der östliche Abschnitt der StadtBahn-Linie 3 der drittstärkste im Bielefelder StadtBahn-Netz.

Um Fahrgästen mehr Raum und Fahrkomfort zu bieten wollen wir zukünftig die größeren Vamos-StadtBahnen auch auf der Linie 3 einsetzen. 
Außerdem müssen wir bis 2022 die die vom Personenbeförderungsgesetz geforderte Barrierefreiheit und damit einen ebenerdigen Zugang zum Fahrzeug umsetzen. 
 

Alles im Blick

Viele verschiedene Themen beschäftigen uns während dieser Baustelle. Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen.

Mit einem Klick auf ein Thema landen Sie direkt bei den Informationen:

Baustellenfakten

  • Bauzeit: Mitte April bis voraussichtlich Ende November 2019
  • Gesperrte Straßen:
    August-Bebel-Straße zwischen Nikolaus-Dürkopp-Straße und Teutoburger Straße,
    Oelmühlenstraße wird ab der Spindelstraße zur Einbahnstraße
  • StadtBahn-Linie 3 wird unterbrochen und fährt nur zwischen:
    Stieghorst Zentrum - Oststraße
    Babenhausen Süd - August-Schroeder-Straße
Neuigkeiten von der Baustelle
SEV auf der Linie 3 – veränderte Route nach den Sommerferien

Mit Ender der Sommerferien (ab Mittwoch, 28. August) verändert sich die Fahrroute der ErsatzbusseSchienenersatzverkehr (SEV)Einsatz von Bussen, wenn wegen Bauarbeiten, eines Unfalls o. Ä. auf der regulären Strecke keine Bahnen fahren können.. Sie fahren dann wieder über den Weg wie vor den Sommerferien. 

Das Wichigste in Kürze: 

  • Der Umstieg zwischden der StadtBahn und dem Bus erfolgt wieder an der Haltstelle Oststraße in der Oelmühlenstraße.
  • Die Ersatzhaltestelle »Krankenhaus Mitte« wird zurück in die Oelmühlenstraße (Ecke Diesterwegstraße) verlegt.
  • Eine neue Ersatzhaltestelle gibt es in der Teutoburger Straße auf Höhe des neuen Hochbahnsteiges »Dürkopp Tor 6«.

Arrow Circle Right Alle Infos zum Schienenersatzverkehr auf der Linie 3 finden Sie hier.​​​​​​​

Lastenrad sponsored by Stadtwerke Bielefeld Gruppe
Lastenrad sponsored by Stadtwerke Bielefeld Gruppe

in Kooperation mit Transition Town Bielefeld e.V.

Die Stadtwerke Bielefeld Gruppe stellt den betroffenen Anwohnern in Kooperation mit Transition Town Bielefeld e.V. während der Bauarbeiten zum Umbau der StadtBahn-Linie 3 ein Lastenrad zur Ausleihe zur Verfügung.

Gegen Vorlage einer Gutscheinkarte ist die Ausleihe für Sie kostenfrei.

Gutscheinkarten erhalten Sie (solange der Vorrat reicht) bei:

  • REWE Mumme, August-Bebel-Straße 116
  • Second Hand for Kids, August-Bebel-Straße 102

Welches Lastenrad steht mir zur Verfügung?

  • Langes Bakfiets mit Holzkiste, Kindersitzbank und 60 kg Zuladung plus Fahrer

Wann ist die Ausleihe (Abholung und Abgabe) möglich?

  • Montag bis Freitag 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Samstag 10.00 Uhr bis bis 14.00 Uhr

Wo kann ich das Lastenrad abholen?

  • SecondHandsforKids 
  • August-Bebel-Straße 102
  • 33602 Bielefeld

    Wie kann ich das Lastenrad ausleihen?

    1. Registrieren auf www.bisela.de
    2. Unter Lastenräder das »BISELA 3 – Baustellenrad« auswählen und nachschauen, an welchem Tag das Lastenrad verfügbar ist.
    3. Anschließend das Rad reservieren, abholen und nutzen.
    4. Bei der Abgabe des Rades die Gutscheinkarte abgeben, den Spendenbetrag für die Ausleihe übernimmt dann die Stadtwerke Bielefeld Gruppe für Sie.

    Baustellen report

    Ausgabe #01

    Die erste Ausgabe unseres Baustellen report ist da. Mit spannenden Hintergrundinfos und aktuellen News von der Baustelle. 

    Lesen Sie hier den Baustellen report nach.

    Der Baustellen report liegt im Einzelhandel im Baustellenbereich aus – darin enthalten: Coupons mit satten Rabatten der Einzelhändler vor Ort!


    Ausgabe #02

    Der Baustellen report vom 18. Juni 2019 gibt einen kurzen Einblick in das Viertel rund um die August-Bebel-Straße/Oelmühlenstraße. 


    Ausgabe #03

    Die dritte Ausgabe des Baustellen reports zeigt Ihnen, wie das Lastenrad-Angebot den Alltag erleichtern kann und stellt Ihnen einige der Geschäfte des Viertels vor.

    Unsere Ziele – Kooperation und Information

    Eine große Baustelle bedeutet viele Akteure. Wir arbeiten Hand in Hand mit Baufirmen und Bauleitern, um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten. 

    Starke Partner
    • Der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld nutzt daher die Gelegenheit, den fast 120 Jahre alten Mischwasserkanal in der August-Bebel-Straße zu erneuern.
    • Die Stadtwerke Bielefeld tauschen eine rund 50 Jahre alte Fernwärmeleitung aus. Zusätzlich werden Versorgungs- und Telekommunikationsleitungen verlegt.

    Um die Bauzeit und die damit verbundenen Einschränkungen so kurz wie möglich zu halten, haben alle Baubeteiligten ihre Baupläne eng miteinander abgestimmt. Es wird deshalb in mehreren Bauabschnitten gleichzeitig gearbeitet.

    Moderne und komfortable Lösungen für Sie
    • Wichtige Haltestellen werden barrierefrei: Die neuen Hochbahnsteige ermöglichen ein sicheres und
      schnelles Ein- und Aussteigen
      .
    • Die modernen Vamos-StadtBahnen bringen mehr Komfort für die Fahrgäste der StadtBahn-Linie 3 
    • Wichtige Versorgungsleitungen werden saniert und neu verlegt.

    Die Baustelle im Überblick

    Sperrungen

    • August-Bebel-Straße zwischen Nikolaus-Dürkopp-Straße und Teutoburger Straße: Vollsperrung für den Durchgangsverkehr
    • Oelmühlenstraße: ab der Spindelstraße Einbahnstraße in Richtung Innenstadt 
    Baubereich »Marktstraße«

    Im Baubereich »Marktstraße« sind verschiedene Arbeiten geplant: Zusätzlich zu Bau des neuen Hochbahnsteiges und Gleisbauarbeiten sanieren wir nötige Versorgungsleitungen sowie den Kanal. 

    Hochbahnsteig & Gleisbau

    • Es entsteht ein Hochbahnsteig in Mittellage.
    • Der neue Hochbahnsteig ersetzt die heutigen Haltestellen »August-Schroeder-Straße« und »Ravensberger Straße«.
    • In verschiedenen Bauabschnitten erfolgt der Gleisbau von der Nikolaus-Dürkopp-Straße bis zur Kreuzung Teutoburger Straße.
    • Die neuen Gleise werden weiter auseinander liegen, sodass sich beim zukünfitgen Einsatz des »Vamos« die StadtBahnen problemlos begegenen können.
    Kanalsanierung
    • Die Kanalbaumaßnahme findet in der August-Bebel-Straße zwischen Nikolaus-Dürkopp-Straße und der Hermannstraße statt.
    • Vorgesehen ist eine vollständige Erneuerung des vorhandenen Kanals aus dem Jahr 1902.
    • Der neue Kanal wird unter der stadtauswärtsführenden Fahrspur neu gebaut, um eine dauerhafte Zugänglichkeit zu gewährleisten. Denn, der heutige Kanal befindet sich unmittelbar unter dem zukünftigen Hochbahnsteig.
    • Die Lebensdauer des neuen Kanals beträgt nach Fertigstellung ca. 100 Jahre.
    • Zusätzlich werden auch die Hausanschlussleitungen erneuert.
    Versorgungs- und Telekommunikationsleitungen
    • Wichtige Versorgungsleitungen (Telekommunikation, Gas, Wasser, Strom) werden saniert und neuverlegt. Denn, die heutigen Leitungen liegen unmittelbar unter dem zukünftigen Hochbahnsteig.
    • In der August-Bebel-Straße wird zwischen der Nikolaus-Dürkopp-Straße und Marktstraße eine 50 Jahre alte Fernwärmeleitung ausgetauscht.
    • Zusätzlich werden sanierungsbedürftige Hausanschlüsse erneuert. 

    Auf den Grafiken finden Sie die Arbeiten je Baubereich. Durch Klick auf die Karte lässt sich die Ansicht vergrößern.

    Baubereich »Krankenhaus Mitte«

    Im Baubereich »Krankenhaus Mitte« sind ebenfalls verschiedene Arbeiten geplant. Hier wird ein neuer Hochbahnsteig gebaut und Versorgungsleitungen verlegt.

    Hochbahnsteig & Gleisbau
    • Es wird ein barrierefreier Hochbahnsteig in Mittellage wird gebaut.
    • Für Fußgänger wird die Überquerung der Straße durch Ampeln an beiden Seiten des Hochbahnsteiges ermöglicht.
    • Der Individualverkehr wird nach dem Neubau am Hochbahnsteig vorbeigeführt – während die Bahnen halten, ist kein Vorbeifahren möglich.
    • Der heutige Konflikt durch ein- und aussteigende Fahrgäste und vorberifahrendem Radverkehr an gleicher Stelle wird durch den neuen Hochbahnsteig gelöst.
    Versorgungs- und Telekommunikationsleitungen
    • Wichtige Versorgungsleitungen (Telekommunikation, Gas, Wasser, Strom, Fernwärme) werden saniert und neuverlegt. Denn, die heutigen Leitungen liegen unmittelbar unter dem zukünftigen Hochbahnsteig.
    • Zusätzlich werden sanierungsbedürftige Hausanschlüsse erneuert. 
    neue Stützmauer
    • Durch den neuen Hochbahnsteig verbreitert sich der Straßenquerschnitt im Bereich Krankenhaus. 
    • Die heutige Stützmauer wird daher zunächst abgerissen und anschließen etwa 5 Meter weiter in Richtung Süden neu errichtet.

    Auf den Grafiken finden Sie die Arbeiten je Baubereich. Durch Klick auf die Karte lässt sich die Ansicht vergrößern.

    Detailübersichten für Betroffene

    Sie sind direkter Anlieger der Baustelle? In unseren Detailansichten für Betroffene erfahren Sie, in welchem Umfang Sie wann betroffen sind. 

    So geht's: 

    1. Schauen Sie in der Grafik, in welchem der Abschnitte Sie wohnen
    2. Über die Legende erhalten Sie dann die Informationen zu Einschränkungen.

    Die Detailinformationen aktualisieren wir regelmäßig etwa 2-3 Wochen vor einer Änderung.

    Baubereich »Marktstraße« – ab Montag, 22. Juli

    Seit 3. Juli ist der neue Hochbahnsteig „Dürkopp Tor 6“ fertiggestellt und für den Ein- und Ausstieg freigegeben. Damit wird auch die reguläre (nicht barrierefreie) Haltestelle August-Schroeder-Straße wieder bedient.

    Ab Montag, 22. Juli wird das Baufeld erweitert, sodass die gesamte August-Bebel-Stra0e zwischen Nikolaus-Dürkopp-Straße und Oelmühlenstraße voll gesperrt wird.

    Betroffenheiten im Detail:

    Bereiche »I bis III, IX und X«

    • Vollsperrung
    • Die Gehwegseite wechselt nach Baufortschritt.
    • Die Hauszugänge bleiben erreichbar.

    Bereiche »IV und VII«

    • Vollsperrung
    • Die Zufahrt für Anlieger läuft über die südliche August-Bebel-Straße.
    • Die Gehwegseite wechselt nach Baufortschritt.
    • Die Hauszugänge bleiben erreichbar.

    Bereiche »V und VII«

    • Vollsperrung der Oelmühlenstraße zwischen August-Bebel-Straße und Teutoburger Straße.
    • Die Zufahrt für Anlieger läuft über die südliche August-Bebel-Straße bzw. Teutoburger Straße.
    • Eine Abstimmung mit der Baufirma vor Ort ist bei Bedarf nötig.
    • Der Baustellenverkehr läuft über den Knoten Teutoburger Straße.

    Bereich »A«

    • Die Marktstraße ist eine Sackgasse.
    • Eine Abstimmung mit der Baufirma vor Ort ist bei Bedarf nötig.

    Bereich »B«

    • Die Hermannstraße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur von Turnerstraße aus möglich.

    Bereich »C«

    • Keine Einschränkungen

    Bereich »D«

    • Die südliche August-Bebel-Straße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur von der Rohrteichstraße aus möglich.

    Bereich »E«

    • Die Alsenstraße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur von Rohrteichstraße aus möglich.

    Bereich »F«

    • Die Bielsteinstraße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur von der Rohrteichstraße aus möglich.

    Bereich »G«

    • Keine Einschränkungen

    Bereich »H«

    • Die Hermannstraße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur von der Teutoburger Straße aus möglich.
    Baubereich »Krankenhaus Mitte« – ab Freitag, 26. Juli

    Ab 26. Juli sind die Arbeiten an der Fernwärmeleitung abgeschlossen, sodass die Spindelstraße stadteinwärts wieder freigegeben ist.

    Betroffenheiten im Detail:

    Bereiche »I bis III«

    • Vollsperrung Oelmühlenstraße.
    • Das Baufeld umfasst jetzt den gesamten Bereich zwischen Spindelstraße und Eduard-Windthorst-Straße.
    • Von der Teutoburger Straße darf nicht mehr eingefahren werden. Diese ist nur noch dem Baustellenverkehr vorbehalten.
    • Eine Fußgängerquerung ist in diesem Bereich nicht möglich (siehe Grafik).
    • Die Zufahrt aus Richtung Osten/Oldentruper Straße zum Parkhaus P2 „campus gesundheit“ ist frei.
    • Die Zuwegung zum Ärztehaus über den Innenhof ist möglich und vor Ort ausgeschildert.
    • Die Haltestelle der Ersatzbusse befindet sich in der Teutoburger Straße vor dem Haupteingang des Klinikums.

    Bereich »A«

    • Die Einfahrt in die Spindelstraße ist von der Oelmühlenstraße weiterhin gesperrt.
    • Die Ausfahrt ist in beiden Richtungen möglich (d.h. in Richtung Oststraße und Oelmühlenstraße).

    Bereich »B«

    • Die nördliche Eduard-Windhorst-Straße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur von der Spindelstraße aus möglich.

    Bereich »C«

    • Die Oelmühlenstraße ist eine Einbahnstraße in Richtung stadteinwärts und eine Sackgasse ab der Diesterwegstraße.

    Bereich »D«

    • Keine Einschränkungen

    Bereich »E«

    • Die Oelmühlenstraße ist eine Einbahnstraße in Richtung stadteinwärts und eine Sackgasse ab der Diesterwegstraße.

    Bereich »F«

    • Mit Einschränkungen befahrbar.
    • Die Ausfahrt in Richtung Oldentruper Straße ist möglich.

    Bereich »G«

    • Die südliche Eduard-Windhorst-Straße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur vom Ehlentruper Weg aus möglich.

    Bereich »H«

    • keine Einschränkungen

    Bereich »J«

    • Die Fröbelstraße ist eine Sackgasse ab der Jakobusstraße.
    • Die Ein-/Ausfahrt von der Fröbelstraße über die Oelmühlenstraße ist gesperrt.
    Baubereich »Krankenhaus Mitte« – ab Mittwoch, 28. August

    Betroffenheiten im Detail:

    Bereich »I«

    • Die Oelmühlenstraße ist eine Einbahnstraße ist stadteinwärts.
    • Die Durchfahrt ist für den Durchgangsverkehr verboten. Anlieger und der Linienverkehr dürfen passieren.
    • Ggf. Abstimmung der Erreichbarkeit mit Baufirma vor Ort nötig.
    • Mit Einschränkungen im Gehwegbereich ist zu rechnen: Die Erreichbarkeit zu Fuß ist nur von der Spindelstraße möglich. Der Gehweg endet Hinter Haus Nr. 43 (Sonnen-Apotheke). Eine Querungsmöglichkeit für Fußgänger wird auf Höhe des Haus Nr. 43 geschaffen.
    • Die Ersatzhaltestelle für den Schienenersatzverkehr der Linie 3 befindet sich in der Teutoburger Straße gegenüber des Dengel Biomarktes.

    Bereich »II«

    • Die Oelmühlenstraße ist eine Einbahnstraße ist stadteinwärts.
    • Die Durchfahrt ist für den Durchgangsverkehr verboten. Anlieger und der Linienverkehr dürfen passieren.
    • Die Zufahrt zur AOK ist aus Richtung Osten über die Eduard-Windhorst-Straße möglich.
    • Die Ersatzhaltestelle für den Schienenersatzverkehr der Linie 3 befindet sich in der in der Oelmühlenstraße auf Höhe der Diesterwegstraße.
    • Mit Einschränkungen im Gehwegbereich ist zu rechnen: Die Erreichbarkeit zu Fuß ist nur von der Eduard-Windhorst-Straße aus möglich. Fußgänger von der Teutoburger Straße müssen bitte über die Spindelstraße ausweichen.

    Bereich »III«

    • Die Oelmühlenstraße ist eine Einbahnstraße ist stadteinwärts.
    • Die Durchfahrt ist für den Druchgangsverkehr verboten. Anlieger und der Linienverkehr dürfen passieren.
    • Die Zufahrt zum Patkhaus P2 ist aus Richtung Osten wieder über Oelmühlenstraße möglich.
    • Die Umleitung aus Richtung Innenstadt (über Ehlentruper Weg) bleibt bestehen und ist ausgeschildert.
    • Die Ersatzhaltestelle für den Schienenersatzverkehr der Linie 3 befindet sich in der in der Oelmühlenstraße auf Höhe der Diesterwegstraße.
    • Der Gehweg auf der Südseite mit Zugang zum Ärztehaus ist möglich und ausgeschildert.
    • Eine Querungsmöglichkeit für Fußgänger wird auf Höhe des Haus Nr. 43 geschaffen.

    Bereich »A«

    • Die Einfahrt von der Oelmühlenstraße in die Spindelstraße ist gesperrt.

    Bereich »B«

    • Die Eduard-Windhorst-Straße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur von Spindelstraße aus möglich.

    Bereich »C«

    • Die Oelmühlenstraße ist eine Einbahnstraße stadteinwärts.
    • Die Durchfahrt ist für den Durchgangsverkehr verboten. Anlieger und der Linienverkehr dürfen passieren.

    Bereich »D«

    • keine Einschränkungen

    Bereich »E«

    • Die Oelmühlenstraße ist eine Einbahnstraße stadteinwärts:
    • Die Durchfahrt ist für den Durchgangsverkehr verboten. Anlieger und der Linienverkehr dürfen passieren.

    Bereich »F«

    • Die Oelmühlenstraße ist mit Einschränkungen befahrbar.
    • Die Ausfahrt in Richtung Oldentruper Straße ist möglich.

    Bereich »G«

    • Die Eduard-Windhorst-Straße ist eine Sackgasse.
    • Die Zufahrt ist nur vom Ehlentruper Weg aus möglich.
    • Die Zufahrt zu Parkhaus P2 ist frei.

    Bereich »H«

    • keine Einschränkungen

    Bereich »J«

    • Die Fröbelstraße ist eine Sackgasse ab der Jakobusstraße.
    • Die Ein- und Ausfahrt von der Fröbelstraße über die Oelmühlenstraße ist gesperrt.

    Hinweis zur Leerung der Abfalltonnen

    Für die Häuser in der Oelmühlenstraße 31 bis 61 und Eduard-Windhorst-Straße 42 und 44 übernimmt die Firma STRABAG während der Bauarbeiten den Transport der Mülltonnen zur zentralen Abfuhrstelle und zurück.

    Alle Anwohnerinnen und Anwohner dieses Bereichs werden gebeten, die Abfalltonnen und Abfallcontainer am Vorabend des Abfuhrtags vor ihrem Haus zu deponieren, damit sie morgens ab 6.15 Uhr zur Abholung bereitstehen. Am Abend des Abfuhrtags werden die Behälter wieder zurückgebracht.

    Bitte kennzeichnen Sie Ihre Abfallbehälter mit Ihrer Hausnummer, damit sie korrekt zugeordnet werden können.

    Kontakt bei Abfuhrproblemen

    Sollte Ihre Mülltonne einmal stehengeblieben sein, wenden Sie sich bitte direkt an die unten genannte Service-Hotline des Umweltbetriebs. So können Sie Nachfuhrtermine direkt abstimmen:

    (05 21) 51-34 34

    Damit wir bei sich häufenden Problemen ebenfalls reagieren können, ist es hilfreich, wenn Sie uns eine E-Mail an die Muss-Ja-Adresse senden:

    Bauphasen

    Welche Arbeiten finden wann statt? Hier erhalten Sie einen groben Überblick über die geplanten Bauphasen. Gearbeitet wird parallel an verschiedenen Bauabschnitten.

    Bitte beachten Sie, das es sich hierbei um einen Planungsstand handelt und sich die Tätigkeitszeiten je nach Baufortschritt verändern können.

    Durch Klick auf die Karte lässt sich die Ansicht vergrößern.

    Bauphase I
    voraussichtlicher Bauzeitraum Mitte April bis Mitte Juni
    geplante Bautätigkeit
    • Rohrleitungsbau
    • Verlegung von Querleitungen durch die Telekom
    • Verlegung von Versorgungsleitungen – Gas, Wasser, Strom
    • Abbruch der Stützmauer am Krankenhaus

    Bauphase II
    voraussichtlicher Bauzeitraum Ende Juni bis Ende August
    geplante Bautätigkeiten
    • Kanalsanierung zwischen Nikolaus-Dürkopp-Straße und Hermannstraße
    • Gleis- und Straßenbau
    • Verlegung von Versorgungsleitungen – Gas, Wasser, Strom
    • Bau der neuen Stützmauer am Krankenhaus
    • Start: Bau des Hochbahnsteiges »Krankenhaus Mitte«

    Bauphase III
    voraussichtlicher Bauzeitraum Ende August bus Ende Oktober
    geplante Bautätigkeit
    • Gleis- und Straßenbau
    • Fertigstellung: Verlgung Versorgungsleitung
    • Fertigstellung Kanalsanierung
    • Pflasterarbeiten an Gehwegen
    • Start: Bau Hochbahnsteig »Marktstraße«

    Bauphase IV
    voraussichtlicher Bauzeitraum ab Ende Oktober
    geplante Bautätigkeit
    • Gleis- und Straßenbau
    • Aufbau der Fahrleitungen
    • Restarbeiten an den Hochbahnsteigen
    • Pflasterarbeiten an den Gehwegen
    • Restarbeiten an der Stützmauer am Krankenhaus

    Schienenersatzverkehr auf der StadtBahn-Linie 3

    Busse sichern Mobilität

    Die StadtBahn-Linie 3 wird wegen der Bauarbeiten von Mitte April bis voraussichtlich Ende November unterbrochen werden. 

    Schienenersatzverkehr seit 15. April: Die StadtBahnen der Linie 3 können zwischen August-Schroeder-Straße und Oststraße nicht fahren.
    Informationsflyer: Schienenersatzverkehr StadtBahn-Linie 3 - ab 15. April 2019

    Aus Richtung Babenhausen fahren die StadtBahnen der Linie 3 bis in das Quartier »Dürkopp Tor 6« und halten hier kurz vor dem neuen Hochbahnsteig an der verlegten Haltestelle »August-Schroeder-Straße«.

    Bitte beachten Sie, dass diese nicht barrierefrei ist. 

    Nach Fertigstellung der neuen Endhaltestelle »Dürkopp Tor 6« wird die StadtBahn-Linie 3 am neuen barrierefreien Hochbahnsteig enden.

    Schienenersatzverkehr ab 15. Juli bis 27. August

    Wegen der teilweisen Vollsperrung der Oelmühlenstraße verändert sich die Fahrtroute des Ersatzverkehres in den Sommerferien:

    • Die StadtBahn-Linie 3 fährt nur zwischen: 
          Stieghorst Zentrum – Oststraße
          Babenhausen Süd – Dürkopp Tor 6

    Die Haltestelle August-Schroeder-Straße wird wieder regulär bedient.

    Bitte beachten Sie, dass die Änderung des Ersatzverkehres nur während der Sommerferien gilt!

    Ersatzverkehr mit Bussen

    Die ErsatzbusseSchienenersatzverkehr (SEV)Einsatz von Bussen, wenn wegen Bauarbeiten, eines Unfalls o. Ä. auf der regulären Strecke keine Bahnen fahren können. fahren ab dem Jahnplatz über die Turnerstraße, Heeper Straße, Oststraße, Prießallee, Detmolder Straße und die Teutoburger Straße.

    Folgende Haltestellen werden auf dem Weg bedient:

    • Jahnplatz
    • Turnerstraße
    • Oststraße
    • Ersatzhaltestelle Krankenhaus Mitte
    • Ersatzhaltestelle Ravensberger Straße

    Umstiege

    Barrierefreier Umstieg zwischen Ersatzbussen & der StadtBahn-Linie 3

    • Jahnplatz (Pos. G/H)
    • Oststraße (Ecke Oststraße/Prießallee)

    Weitere Umstiegsmöglichkeiten:

    • Rathaus -> Turnerstraße
    Schienenersatzverkehr ab 28. August

    Kleinere Anpassungen nach den Sommerferien

    Während der gesamten Bauzeit bis voraussichtlich Ende November endet die StadtBahn-Linie 3 aus Stieghorst an der Haltestelle Oststraße.

    • Die StadtBahn-Linie 3 fährt nur zwischen:
          Stieghorst Zentrum - Oststraße
          Babenhausen Süd - Dürkopp Tor 6

    Ersatzverkehr mit Bussen

    Die ErsatzbusseSchienenersatzverkehr (SEV)Einsatz von Bussen, wenn wegen Bauarbeiten, eines Unfalls o. Ä. auf der regulären Strecke keine Bahnen fahren können. fahren ab dem Jahnplatz über die Turnerstraße, Viktoriastraße, Heeper Straße, Huberstraße, Oststraße, Oelmühlenstraße und die Teutoburger Straße

    Folgende Haltestellen werden auf dem Weg bedient:

    • Jahnplatz
    • Turnerstraße
    • Oststraße
    • Ersatzhaltestelle Krankenhaus Mitte/ Ecke Diesterwegstraße
    • Ersatzhaltestelle Ravensberger Straße/ Ecke Oelmühlenstraße
    • Ersatzhaltestelle Dürkopp Tor 6

    Umstiege

    Barrierefreier Umstieg zwischen Ersatzbussen & der StadtBahn-Linie 3

    • Jahnplatz (Pos. G/H)
    • Oststraße

    Weitere Umstiegsmöglichkeiten:

    • Rathaus -> Turnerstraße

    Wir haben ein offenes Ohr für Sie!

    Sie haben eine Anregung, Frage oder ein spezielles Problem? Dann schicken Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. 

    Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.

    Angeben zur Person
    Womit können wir Ihnen helfen?
    Datenschutz
    Einverständnis
    Absenden
    Hinweis

    Bitte füllen Sie alle mit einem * markierten Felder aus, damit wir Ihre Nachricht bearbeiten können.

    Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier.

    Fahrpläne SEV

    StadtBahn-Linie 3

    Während der Bauarbeiten entlang der Linie 3 werden zwischen Jahnplatz und Oststraße ErsatzbusseSchienenersatzverkehr (SEV)Einsatz von Bussen, wenn wegen Bauarbeiten, eines Unfalls o. Ä. auf der regulären Strecke keine Bahnen fahren können. eingesetzt.

    Der Fahrplan inklusive der Umstiegszeiten zur StadtBahn ist in der Fahrplansuche unter der Liniennummer 993 zu finden.

    Chat

    * Pflichtfelder