Der WestfalenTarif kommt!

27.07.17

Aus fünf Tarifräumen wird einer – am 1. August 2017 löst der neue WestfalenTarif den bis dahin gültigen Tarif »Der Sechser« ab, der Bielefeld und die Kreise Minden-Lübbecke, Herford, Lippe und Gütersloh gebündelt hat. Dieses Gebiet wird dann dem Teilnetz »TeutoOWL« zugeordnet.

Für die Bus- und StadtBahn-Nutzer in Bielefeld ändert sich damit nur wenig: Aus der Preisstufe 1 BI wird die Preisstufe BI und für den Verkauf der Tickets des gesamten Tarifraums werden die alten Ticketautomaten in den nächsten Monaten gegen neue, moderne Automaten ausgetauscht.

Für den Ticketkauf ist dann keine Kenntnis der Preisstufe mehr notwendig – diese berechnet sich automatisch aus dem eingegebenen Start und Ziel. Regionale Besonderheiten bleiben dabei weiterhin erhalten.

Ein fließender Übergang

Bis die neuen Automaten aufgestellt sind, verkaufen auch die alten Ticketautomaten bereits den WestfalenTarif. Dafür wählen Kunden ganz einfach ihre gewohnte Preisstufe aus. Auf den Tickets wird dann die korrekte Schreibweise der Tickets abgedruckt.

Bereits erworbene Tickets des alten Tarifs »Der Sechser« bleiben noch drei Monate gültig oder können in den Kundenzentren umgetauscht werden.

Weiter fahren mit nur einem Ticket

Der große Vorteil des neuen Tarifs: Mit nur einem Ticket können weitere Strecken zurückgelegt werden – ganz gleich, welches Nahverkehrsmittel man innerhalb des gewählten Geltungsbereichs nutzt. Außerdem erweitert sich das Ticketsortiment.

Zusätzlich zum Netz TeutoOWL gehören das Münsterland und die Netze Ruhr-Lippe, Hochstift und Westfalen-Süd zum WestfalenTarif. Künftig können moBiel-Kunden somit an den Ticketautomaten, in den Kundenzentren und Verkaufsagenturen ihr Ticket bis nach Münster, Dortmund oder auch Winterberg kaufen.

Weitere Informationen finden Sie hier oder unter www.TeutoOWL.de.

Weiterführende Links